Badezimmer Deko

Du kannst Deine alte Badezimmereinrichtung nicht mehr sehen? Du sehnst dich nach etwas Neuem und bist fieberhaft auf der Suche nach trendigen Dekoideen? – Dann bist Du hier genau richtig. Damit Du Dein Bad wieder in vollen Zügen genießen kannst, möchten wir Dir an dieser Stelle einige moderne Dekoideen fürs Bad vorstellen.

Kosmetikspiegel mit Licht

Beleuchtete Kosmetikspiegel

 

Beleuchter Wasserhahn fürs Badezimmer

Beleuchtete Armaturen

 

 

Ein Badezimmer ist heute soviel mehr wert als noch vor einigen Jahren

Man hält sich heute gerne im Badezimmer auf und gönnt sich das Gefühl sich selbst zu verwöhnen. Sei es mit einem Schaumbad oder einer Aromadusche. Das Badezimmer ist heute eine richtige Wohlfühloase geworden.

Damit auch Dein Badezimmer zu einer richtigen Oase wird bedarf es oft nicht viel. Mit der richtigen Badezimmer Deko kannst Du schon viel bewirken.

Duftkerzen versprühen einen angenehmen Duft, farblich aufeinander abgestimmte Deko bringt den optischen Hingucker.

Aber Deko kann auch praktisch sein. So zum Beispiel ein beleuchteter Kosmetikspiegel oder beleuchtete Armaturen. Diese Deko sieht nicht nur gut aus, sondern ist auch sehr hilfreich.

So hast Du ein gemütliches und zugleich praktisches Zusatzlicht in Deinem Badezimmer.

 

 

 

Beleuchtete KosmetikspiegelBeleuchtete Schminkspiegel

Die meisten Schminkfehler passieren durch das falsche Licht. Bei normalen Spiegeln sieht man sich ganz anders als in beleuchteten Kosmetikspiegeln. Dein Gesicht wird richtig ausgeleuchtet und so kann das Makeup problemlos und gleichmäßig aufgetragen werden. Auch beim Augenbrauen zupfen oder der Gesichtsreinigung ist ein beleuchteter Kosmetikspiegel sehr hilfreich. Er kann flexibel eingestellt werden und so kannst Du ihn dir so hindrehen, wie Du Dich am Besten sehen kannst.

Ein beleuchteter Kosmetikspiegel ist auch ein echter Hingucker, denn es gibt ihn inzwischen in den verschiedensten Formen und Größen. So ist es nicht mehr nur ein langweiliger Spiegel, sondern kann schon als Dekoteil zählen.

Es gibt die Kosmetikspiegel zum Hinstellen mit einem Standfuß oder mit Wandbefestigung. Bei der Wandbefestigung sollte man darauf achten, dass ein Schwenkarm dabei ist, damit man den Spiegel individuell auf seine Bedürfnisse einstellen kann.

 

Tolle Kosmetikspiegel im Überblick

 

 

Badarmaturen beleuchtetBeleuchtete Armaturen

Ein absolutes Highlight im Badezimmer sind beleuchtete Armaturen. Sie werden jeden Badbesucher beeindrucken. Nicht nur im dunklen kommen sie zur Geltung, sondern immer, wenn das Wasser läuft. So macht das Hände waschen gleich noch mehr Spaß.

Die edlen Armaturen gibt es in den verschiedensten Größen und Formen. Sie wirken sehr edel und wenn dann das Wasser angeschaltet wird, beginnt die Beleuchtung.

Es gibt die verschiedensten Farben. Von rot, blau über grün. Man kann sich für eine Farbe entscheiden oder einen Farbwechsler wählen. Bei diesem ändert sich die Farbe immer ganz individuell. So wird es im Badezimmer garantiert nicht langweilig.

Die beleuchteten Armaturen gibt es für das Waschbecken als beleuchteter Wasserfall bzw. beleuchteter Wasserhahn und für die Dusche. In der Dusche wirken die Farben noch beeindruckender, da die Wassermasse eine größere ist.

 

 

Einige beleuchtete Armaturen

 

Mehr als Becken und Wanne

Das Bad nimmt in unserem Leben heutzutage einen größeren Stellenwert ein als noch vor ein paar Jahren. Immer mehr sehen wir es als zusätzlichen Wohnraum. Daher liegt eine wohnliche Gestaltung voll im Trend. Eine praktische Dekoidee fürs Bad sind z.B. Waschtische und Badezimmerschränke. Diese verleihen dem Raum eine gemütliche Atmosphäre und bieten Platz zum Verstauen von Kosmetikprodukten.

Doch Vorsicht ist geboten! Bei der Auswahl der Badmöbel gilt es zu beachten, dass sie wesentlich den Stil des Bades bestimmen. Eine Abstimmung von Möbeln und Deko ist daher unerlässlich. Hinsichtlich des Stils gibt es verschiedene Möglichkeiten. Zum einen wäre da der klassische Landhausstil. Aber auch das moderne Industriedesign kann Deinem Bad einen ganz besonderen Charme verleihen.

Wechsel der Jahreszeiten oder fremdländisches Flair?

Zählst Du zu den Menschen, die den stetigen Wandel lieben und sich gerne ausprobieren? Dann variiere Deine Deko doch im Wechsel der Jahreszeiten. Frühling, Sommer, Herbst und Winter – sie alle bieten eine große Bandbreite an möglichen Dekoideen fürs Bad.

Eine andere Alternative sind fremdländische Stile wie z.B. der asiatische Zen-Stil. Klares Muss sind hier ein Waschbecken mit runder Form sowie schlicht gehaltene Armaturen. Accessoires spielen hier nur eine untergeordnete Rolle. Bambus-Details oder ein Zimmerbrunnen, in dessen klarem Wasser duftende Blüten schwimmen, sind jedoch eine lohnende Ergänzung.

Für viele Menschen stellt das Badezimmer einen Ort der Entspannung und der Ruhe dar. Die Wahl des richtigen Farbtons für Wände und Akzente ist deshalb von großer Wichtigkeit. Ganz besonders im Trend sind momentan die Farben Grün und Blau.

Die Farbe Grün ist für ihre beruhigende Wirkung bekannt und somit optimal für einen Ort zum Wohlfühlen wie Dein Badezimmer. Vor allem in Kombination mit Holzmöbeln in dunklen Farbtönen und blühenden Pflanzen wirkt sie besonders schön.

Sehnst Du dich nach dem Meer? Dann sollte ein maritimes Blau die Farbe Deiner Wahl sein. Empfehlenswert ist hier die Kombination mit weißen Möbeln. Dies verleiht Deinem Bad eine edle Frische. Um Strandflair zu zaubern, einfach ein Glas mit Muscheln und Sand füllen.

Seltener anzutreffen ist die Farbe Rot. Ihr haftet der Makel an, aggressiv und unruhig zu machen. Sehnst Du dich nach Gelassenheit solltest Du also besser auf diese Farbe verzichten. Besonders schön wirkt Rot jedoch in Kombination mit Holzmöbeln und Korbgeflecht.

 

Deko fürs BadDie Auswahl von Deko-Accessoires

Farben entfalten aber erst im Zusammenspiel mit Deko-Accessoires ihre volle Wirkung. Wie wäre es mit farblich abgestimmten Badtextilien, Toilettenpapierhaltern oder Klobürstenhaltern? Oder beleuchtete Armaturen, die ihre Farbe wechseln. Selbst elektrische Zahnbürsten gibt es mittlerweile in unterschiedlichen Farbvarianten. Durch ein klares Dekokonzept wird ein roter Faden erkennbar. Und das sorgt für Harmonie, die sich auch auf den Menschen überträgt, sodass man sich lieber im Bad aufhält.

Badezimmer-Accessoires gibt es in der heute in den verschiedensten Arten und Variationen. Die Auswahl ist überwältigend. Ein neuer Trend sind Duschköpfe, die dem Nutzer eine Reihe spezieller Zusatzfunktionen bieten.

Wolltest Du schon immer mal im Regen duschen? – Dann ist eine Handbrause mit Rainshower-Funktion das Richtige für dich. Hast Du Lust auf eine wohltuende Massage? – Massagendüsen können Abhilfe schaffen. Gefragt sind auch Handbrausen mit farbigen LEDs oder austauschbaren Duftkapseln, die angenehme Aromen verströmen.

 

Grundausstattung und Ziergegenstände

Bei Dekoideen fürs Bad solltest Du generell auf die Einhaltung der Faustregel „Weniger ist mehr“ achten. Das Bad sollte nicht mit Deko überladen werden. Es sollte Ordnung herrschen. Unterschieden wird zwischen Gegenständen zur Grundausstattung und Gegenständen zur Verschönerung.

Zur Grundausstattung zählen alle Dinge, die für Ordnung sorgen: Ablagen, Schalen, Abfalleimer und Handtuchhalter. Aber auch Kosmetikspiegel, Zahnbürste und Zahnbecher gehören dazu. Mögliche Dekoideen dieser Art sind z.B. Leitern zum Trocknen von Handtüchern, Körbe aus Flechtwerk zur Aufbewahrung von Wäsche oder luxuriöse Seifenspender direkt am Waschbeckenrand.

Ziergegenstände dagegen sind zur Stimulation unserer Sinne gedacht. Es handelt sich um schöne Dinge wie z.B. Teelichter, Kerzen, Laternen, Duftöle und Essenzen. Pflanzen zählen ebenfalls in diese Kategorie. Ihre hübsche grüne Farbe hebt unsere Laune und verbessert auch das Mikroklima im Raum. Gut geeignet fürs Bad sind Orchideen, Farne, Efeu und Bromelien, aber auch tropische Pflanzen wie Palmen gedeihen in der feuchten Wärme von Bädern sehr gut.

 

Materialauswahl

Darüber hinaus solltest Du bei Dekoideen fürs Bad großen Wert auf qualitativ hochwertige Materialien legen. Holz, Stein und Korbgeflecht sind etwas für Naturliebhaber. Wer Luxus bevorzugt, sollte auf glänzende Ledermaterialien und Metall mit schimmernden Gold- oder Silberoberflächen zurückgreifen.

Auch bezüglich des Materials der Duschabtrennung hat man als Nutzer mehrere Alternativen: Trennwände aus Glas, Trennwände aus Kunststoff oder Stoffvorhänge.
Duschtrennwände aus Glas und Kunststoff gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Man kann sie sogar maßgeschneidert anfertigen lassen. Platzsparend lassen sie sich flexibel zuschieben oder zusammenklappen.

Glastrennwände wirken vornehm und edel. Keine Sorge, sie sind völlig ungefährlich, da sie im Verlauf der Herstellung einem thermischen Verfahren unterzogen werden, das dazu führt, dass sie nur bei großem Druck zerbrechen und das Glas in kleine, nicht scharfkantige Splitter zerfällt.
Du kannst das Glas in natürlicher Form belassen oder aber per Laser mit Wunschmotiven verzieren lassen. Die Gestaltungsmöglichkeiten sind grenzenlos: Fotos, 3D-Glasbilder, Firmenlogos oder Schriftzüge – alles ist möglich.

Eine günstigere und robustere Alternative sind Kunststofftrennwände. Sie gibt es ebenfalls als transparente Variante oder aber verziert mit Tropfenmustern, Seifenblasen und anderen Ornamenten. Auch hier sind die Möglichkeiten vielfältig. Der große Nachteil des Kunstoffs ist jedoch, dass dieses Material durch Kalkablagerung schnell milchig wird. Außerdem ist es kratzempfindlich. Bei Glastrennwänden perlt das Spritzwasser aufgrund einer Oberflächenversiegelung ab.

Die dritte und günstigste Alternative auf dem Markt sind Stoffvorhänge. Aufgrund der bunten Farben und Motive erfreuen sie sich vor allem bei Kindern großer Beliebtheit. Sie werden mit Ösen oder Klettverschluss an Stangen befestigt. Diese Variante ist pflegeleicht und umweltfreundlich. Du solltest allerdings eine wasserabweisende Variante bevorzugen.

 

Tolle Deko fürs Bad