Tolle Gartenideen für den Garten

Der Garten ist der Platz an dem man gerne viel Zeit verbringt

Viele Menschen verbringen einen Großteil ihrer Freizeit im Garten. Sei es zum Rasenmähen, Gießen der Blumen oder zum Pflücken eigen angebauter Beeren. Letztendlich gibt es immer etwas zu tun. Allerdings darf das notwendige Equipment nicht unterschätzt werden.

Doch welche Werkzeuge können bei der Arbeit unterstützen und worauf müssen Sie achten?

All diese Fragen sowie weitere Gartenideen soll der folgende Artikel liefern. Weiterhin werden verschiedene Tipps & Tricks für eine bessere Gestaltung genannt.


Gewächshaus

Gewächshäuser

Gartengeräte

Gartengeräte

Verschiedene nützliche Gartengeräte

Beim Garten handelt es sich um einen Ort, an dem es immer etwas zu tun gibt. Entsprechend stehen den Besitzern zahlreiche Möglichkeiten zur Gestaltung offen. Sei es für das Zurechtschneiden von Bäumen, Entfernen von Laub oder Anpflanzen von Blumen. Doch nur mit dem passenden Gartenwerkzeug lässt sich die Arbeit erheblich einfacher gestalten. Wer sich noch nicht mit dem Thema auseinandergesetzt hat, für den lohnt sich ein Blick auf typische Gartengeräte, welche bei  Gartenideen und der Gartengestaltung auf keinen Fall fehlen dürfen:

  • Schaufel
  • Spaten
  • Rechen
  • Krallen
  • Gartenschere
  • Bürsten
  • Gießkanne
  • Schubkarre
  • Behälter / Abfallsack

Die Schaufel gehört zum Beispiel zur Grundausstattung. Sie lassen sich in jedem Baumarkt finden und erfüllen gleich mehrere Zwecke. Unter anderem können Schaufel zum Pflanzen von Blumen und Sträuchern genutzt werden. Selbes gilt für das Setzen von Kies in den Boden. Eine gute Alternative wäre der Spaten. Das Blatt ist dabei flacher und verfügt über eine geschliffene Kante. Spatengabeln wären ebenfalls denkbar.

Gerade im Herbst, wenn der Laub sich nach und nach sammelt, braucht es richtiges Werkzeug zum Aufsammeln. Und hierfür kommt der Rechen zum Einsatz. Im Grunde genommen ein Besen nur für den Gartenbereich. Unkraut kann zum Beispiel mit einem Hacken oder Krallen entfernt werden. Bei oberflächlichen Arbeiten am Boden reicht ein gewöhnlicher Rechen vollkommen aus.

Für besseren Transport empfiehlt sich eine Schubkarre. Abfallsäcke zum Verstauen von Müll sorgen für mehr Struktur und Ordnung während den Arbeiten. Gießkannen dienen zur Versorgung von Bäumen, Blumen, Pflanzen und Sträuchern. Und dank Gartenscheren können Äste wieder auf Vordermann gebracht werden.

Gewächshaus – Züchtung & Pflege

Weitere tolle Gartenideen sind Gewächshäuser. Genauer gesagt dreht es sich hierbei um eine lichtdurchlässige Konstruktion, in der das ganze Jahr über Pflanzen unabhängig vom Wetter gezüchtet werden können. Aber Gurken, Tomaten und co. benötigen besonderen Schutz. Deswegen darf das Thema Pflege bei der Zucht keinesfalls ignoriert werden. Übrigens können Sie zwischen den folgenden Typen wählen:

  • Kalthaus (unter 12 Grad)
  • Warmhaus (über 18 Grad)
  • Temperiertes Haus (zwischen 12 und 18 Grad)

Sollten Sie sich für einen Kauf interessieren, dann müssen zuvor auf die ein oder anderen Aspekte geschaut werden. Ansonsten läuft man schnell Gefahr einen Fehlkauf zu begehen. Sehr wichtig in diesem Zusammenhang ist der Standort. Jeder Gartenbesitzer verfügt über freie Fläche in seinem Garten. Allerdings muss das Gewächshaus auch ausreichend Platz bekommen. Ein Ort mit hoher Lichteinstrahlung ist der beste Standort. Zudem gilt es Wind zu vermeiden.

Weiterhin müssen sich Betroffen die Fragen nach Nutzung und Ausstattung stellen. Wie bereits erwähnt stehen verschiedene Modelle zur Verfügung. Ein sich automatisch öffnendes Dach kann vor allem im Sommer wahre Wunder bewirken und verhindert Überhitzen. Die Konstruktion sollte aus stabilen Material sein und auch stärkerem Wind standhalten können. Ansonsten müssen nur noch Feinheiten zwischen Größe, Unterhaltskosten und Designs erledigt werden.

Gartengestaltung – Es gibt so viele Möglichkeiten

Passende Geräte zum Arbeiten sowie ein Gewächshaus für das Anpflanzen von Gemüse sind das A & O. Ebenfalls eine Rolle spielen sollte die Gartengestaltung. Und damit sind die optischen Gartenideen gemeint. Hier können Sie vollkommen selbst entscheiden. Die folgenden Beispiele dienen lediglich als Inspiration, müssen aber nicht zwangsweise unbedingt in einem Garten vorzufinden sein:

Teich anlegen

Egal ob ein kleiner oder großer Garten – in fast jedem Grundstück steht ausreichend Platz zum Anlegen eines Teiches zur Verfügung. Vor der Umsetzung der Idee müssen zunächst ein paar Fragen geklärt werden. Das betrifft unter anderem den Standort sowie den Modelltyp. Grundsätzlich kommt es an auf:

  • Standort
  • Variante
  • Größe
  • Design
  • Gesetzliche Bestimmungen

Gewässer müssen bzw. sollten stets zum Gemüt des Gartens passen. Dabei stehen unter anderem ein Wasserbecken, Naturteich, Bachlauf oder auch Schwimmteich zur Verfügung. Die Größe und das Material werden anhand persönlicher Bedürfnisse gewählt. Für anfallenden Herbstlaub empfiehlt sich die Nutzung des zuvor erwähnten Rechens. Sicherheitsaspekte wie Absperrungen für Kinder dürfen nicht vergessen werden. Ansonsten muss noch das biologische Gleichgewicht und die Gesetzesbestimmungen von Region zu Region eingehalten werden. Dann steht dem Teich nichts mehr im Weg.

Gestaltung der Terrasse

Wer über einen eigenen Garten besitzt, der möchte es gemütlich haben. Und nichts eignet sich dafür besser als eine Gartenterrasse mit individueller Gestaltung. Mittlerweile stehen Varianten mit und ohne Dach zur Verfügung. Doch ähnlich wie beim Teich müssen gesetzliche Aspekte im Hinterkopf behalten werden. Der richtige Platz, Form, Größe sowie verwendetes Material sind die Hauptfaktoren. Bei den Kosten kann es je nach Material und Größe weite Unterschiede geben.

Beim Thema Gartenideen und zur Gestaltung kann sich jedoch ein schöner Terrassenbelag lohnen. Für deutlich mehr Komfort können Stühle, Tische und andere passende Gadgets ergänzt werden. Im Sommer beispielsweise empfiehlt sich die Nutzung eines Sonnenschirms. So sind Sie selbst sowie Gäste vor den UV-Strahlen der Sonne geschützt.

Spielecke für Kinder

Kinder sind vom frühen Morgen bis hin zum Abend mit voller Energie geladen. Deswegen sollten auch sie ausreichend Möglichkeiten zum Austoben haben. Super dafür geeignet ist der Garten. Er ist meist von der Straße und anderen gefährlichen Orten abgeschnitten. Doch was genau kann Kindern Spaß machen? Anbei ein paar Gartenideen für die Kleinen:

  • Rutsche
  • Sandkasten
  • Baumhaus
  • Spielturm
  • Trampolin

Eine Kinderspielecke muss nicht sonderlich groß sein. Hier kann im Grunde genommen jeder selbst entscheiden. Für gute Unterhaltung sorgen Sets, die meist aus Rutsche, Sandkasten und einem Spielturm bestehen. Wer mehr freie Fläche zur Verfügung hat, kann sich für den Bau eines Baumhauses entscheiden. Das kostet zwar, lässt sich jedoch mit etwas handwerklichem Geschick auch selbst durchführen. Doch wie immer geht Sicherheit vor.

Eine weitere Gartenidee wäre ein Spielzelt. An diesem Ort können die Kleinen sich persönlich zurückziehen und entspannen. Sei es zum Spielen mit Bällen, Lesen eines Buches oder Abhängen mit Freunden. Gerade im Garten stehen zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung. Insbesondere im Bereich der Gestaltung.

Fazit

Besonders im Sommer arbeiten die meisten gerne in ihrem Garten. Nicht nur um frische Luft zu schnappen, sondern auch für etwas Ästhetik zu sorgen. Bei der Gestaltung sind letztendlich keine Grenzen gesetzt. Und dabei spielt die Größe bzw. frei zur Verfügung stehende Fläche keine Rolle. Sowohl für Erwachsene als auch Kinder gibt es Lösungen.

Tomaten, Gurken, Zucchinis und co. sind am besten in einem Gewächshaus aufgehoben. Für einfacheres Arbeiten im Garten sollten Sie auf Werkzeuge wie Gießkanne, Schaufel, Spaten und Rechen setzen. Unter Berücksichtigung dieser Punkte sollte dem anstehenden Frühling wirklich nichts mehr im Weg stehen.

Gartenideen