Arbeitszimmer

Arbeitszimmer Möbel heute wichtiger denn je

ArbeitszimmerImmer mehr Menschen fangen an von Zuhause aus zu arbeiten. Ein Großteil davon hat einen Job, der ausschließlich in den eigenen vier Wänden nachgegangen wird. Doch genau hier stellt sich eine wichtige Frage: Welche Möbel machen Sinn? Ohne passende Möbel fällt es wesentlich schwerer Fokus zu halten. Außerdem spielen die Punkte Ergonomie und Wohlfühlfaktor entscheidende Rollen. Informationen zu diesem Thema soll der folgende Artikel geben.

Welche Arbeitszimmer Möbel werden benötigt?

Beim Kauf von Möbel für das Home Office sollten Sie auf verschiedene Kriterien achten. Ein wichtiger Punkt dabei ist die Wahl richtiger Möbel. Letztendlich kommt es mehr als nur auf einen gut aussehenden Stuhl an. Im Grunde genommen lohnen sich folgende Anschaffungen:

  • Schreibtisch
  • Bürostuhl
  • Lampen
  • Computer
  • Monitor
  • Ordner
  • Stauraum für Stifte und co.

Dabei handelt es sich um die Hauptanschaffungen. Noch nicht gesprochen wurden über die kleineren Dinge wie Hefte, Büroklammern, Marker, Notizzettel sowie Drucker und andere Geräte. Die Wahl richtet sich auch stark nach den Bedürfnissen der Betroffenen. Manche benötigen keinen Drucker und andere hingegen sind darauf angewiesen. Im nächsten Abschnitt gibt es hilfreiche Tipps & Tricks, wie die oben genannten Arbeitszimmer gekonnt in Szene gesetzt werden können.

Arbeitszimmer einrichten – Checkliste

Bei der Einrichtung seines Büros zu Hause spielen nicht nur die Möbel eine Rolle, sondern auch Gestaltung und Ergonomie. Denn nur wer sich wohlfühlt, kann auch gute Arbeit leisten. Folgende Tipps sollten Sie bei der Einrichtung auf jeden Fall berücksichtigen:

Tipp 1) Ergonomie
Während der Arbeit im eigenen Heimbüro vergehen viele Stunden. Bewegung ist meist Mangelware. Umso wichtiger auf den ein oder anderen ergonomischen Aspekt zu achten. Darunter betroffen sind unter anderem Möbel wie:

  • Bürostuhl
  • Schreibtisch
  • Monitor
  • Lampen

Der Stuhl selbst sollte bei Möglichkeit verstellbar sein. Sowohl in der Höhe der Sitzposition als auch im Bereich der Armlehnen. So können Sie sich besser an die Arbeit anpassen ohne zu verkrampfen. Ab und zu aufstehen und sich etwas bewegen schadet ebenfalls nichts. Gymnastikbälle als alternative Sitzmöglichkeit für wenige Minuten sind eine Überlegung wert.

Beim Schreibtisch gelten ähnliche Prinzipien. Je mehr sich anpassen lässt, desto besser. Zudem sollte die Größe auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichtet sein. Monitor und Lampen müssen auf Augenhöhe platziert werden ohne den Nacken zu sehr zu beanspruchen.

Tipp 2) Beleuchtung
Sorgfältig gearbeitet werden kann nur unter den richtigen Lichtverhältnissen. Insbesondere beim Arbeitszimmer, in dem viel Zeit verbracht wird, eine wichtige Angelegenheit. Das fängt bereits bei der Wahl der Lampen an und endet bei den Leuchtmitteln. In erster Linie werden LED-Leuchten genutzt. Als Richtwert für blendfreies Licht geht man von etwa 500 LUX aus. Zudem sollte die Lampe am besten seitlich hinter dem Bildschirm aufgestellt werden. So kann sie nicht blenden.

Tipp 3) Stauraum
Stauraum in einem Arbeitszimmer wird wichtig, wenn viele Dokumente und Ordner vorhanden sind. Es hilft bei der Strukturierung und schafft Ordnung. Rollcontainer sowie Aufbewahrungsboxen und Eckschreibtische sind die beste Wahl. Hier kann jedoch jeder für sich selbst entscheiden. Der Platzbedarf darf nicht ignoriert werden, da jedes Büro anders ist.

Tipp 4) Raumgestaltung
Bei der Gestaltung des Raumes hingegen spielen mehrere Faktoren eine Rolle. Das fängt bei der Wahl richtiger Farben an und endet bei den Möbeln. Idealerweise werden auf Kombinationen von Dekorationen gesetzt, die für eine positive Stimmung sorgen. Letztendlich sollen die Möbel nicht vom eigentlichen Ziel abhalten – der Arbeit. Unnötige Gegenstände wie Konsolen oder ähnliches verstauen Sie lieber in anderen Räumen. So geht der Fokus nicht verloren.

Tipp 5) Raumklima
Unter einem angenehmen Raumklima fällt vor allem der Bereich Luft und Raumtemperatur. Es sollte nicht zu kalt aber auch nicht zu warm sein. Im Sommer zum Beispiel lohnt sich die Anschaffung von einem Ventilator. Es gibt ebenso Minivarianten davon zu kaufen, die kaum Platz einnehmen. Übrigens liegt die perfekte Temperatur zwischen 21 und 23 Grad Celsius. Außerdem müssen Sie für ausreichend frische Luft sorgen. Regelmäßiges Lüften gehört dazu. Am besten werden Pflanzen gekauft, welche dem Ganzen eine gesündere Atmosphäre verleihen.

Tipp 6) praktische Möbel
Wie oben zum Teil bereits angesprochen brauchen Sie ebenfalls passende Arbeitszimmer Möbel. Gerade beim Homeoffice gibt es große Unterschiede zwischen einem durchschnittlichen Büro und einem außergewöhnlichen Home Office. Das fängt schon bei der Wahl des Schreibtisches an. Regale sind eine gute Ergänzung für die Aufbewahrung von Dokumenten. Schubladen eignen sich perfekt für kleine Büroklammern, Post-Its oder Scheren zum Schneiden.

Viele der Büromöbel lassen sich mittlerweile individuell nach Maß anfertigen. Regale nach Maß und sich in der Höhe anpassbare Stühle und Tische sind das A & O. Auf diese Weise können Menschen jeder Größe effizient und gesund arbeiten.

Tipp 7) Farben
Ein letzter Punkt betrifft die Farben. Sie lassen sich in die Kategorien „Raumgestaltung“ und „Raumklima“ einordnen. Zu viel Deko oder zu grelle Farben werden nicht empfohlen. Sie lenken ab und haben keinen guten Einfluss auf das Raumklima. Schlichtes Weiß könnte für einen Großteil die perfekte Lösung sein. Bunte Arbeitszimmer haben auch ihren Charme und können abhängig von der Person Sinn machen. Bei der Einrichtung wird jedoch mehr auf gewöhnlich als auf außergewöhnlich gesetzt.

Welche Materialien stehen zur Verfügung?

Beim Kauf von Möbeln für das eigene Arbeitszimmer lassen sich tolle Produkte finden. Des Weiteren sind manche von ihnen in unterschiedlicher Ausführung erhältlich. Oft betroffen das Material. Doch welche Möglichkeiten stehen zur Verfügung? Anbei ein paar Beispiele:

  • Holz
  • Kunststoff
  • Edelstahl / Metall

Bei Holz beispielsweise kann zwischen Ahorn oder Buche entschieden werden. Des Weiteren gibt es Unterschiede in Sachen Farbe. Sehr beliebt sind vor allem schlichtes Weiß bzw. Schwarz. Ebenfalls denkbar schicke Kombinationen davon.

Vorteile durch Nutzung richtiger Möbel

Gerade in der heutigen Zeit lohnt es sich mehr Zeit und Recherche in ein gutes Arbeitszimmer zu investieren. Anbei eine kleine Auflistung der wichtigsten Vorteile, welche die Entscheidung erleichtern sollen:

  • sorgt für besseres Raumklima
  • ergonomisches Arbeiten (schont Körper)

  • individuelle Gestaltung (große Auswahl an Möbeln)
  • jederzeit austauschbar

  • sorgt für mehr Komfort
  • Komfort durch Abwechslung

Nicht ist langweiliger als jeden Tag auf das gleiche Design zu blicken. Ab und zu lohnt sich ein neuer Anstrich. Wie wäre es beispielsweise mit einem neuen Anstrich? Auch können ältere Möbel durch neuere ersetzt werden. Selbst kleine Änderungen am Schreibtisch wie neue Designelemente können einen erheblichen Unterschied machen.

Fazit

Im Schnitt verbringen Deutsche etwa 8 Stunden pro Tag im Büro. Und das meistens auf einen Stuhl, der nicht immer mit den aktuellsten ergonomischen Maßnahmen ausgestattet wurde.

Komfort während der Arbeit ist maßgeblich entscheidend für die Produktion. Selbes trifft da auf die Arbeitszimmer Möbel im eigenen Zuhause zu.

Das fängt bereits bei der Wahl des richtigen Schreibtisches an und endet bei der Gestaltung des Raumes.

Sämtliche Möbel sollten bequem sein und zu den Bedürfnissen des Nutzers passen. Ziel ist es eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, in der produktiv gearbeitet werden kann.

 

 

Arbeitszimmer